1. Die Abos werden auf Grund nicht vorhersehbarer Umstände und Preis-     entwicklungen nur bis 31.12.2022 vergeben. 2. Der Hallenbetrieb wird versucht auf Grund der immens gestiegenen Fern-     heizungskosten nun durch ein mobiles Heizgebläse aufrecht zu erhalten.     Schlägt dieser Versuch fehl, wird der Hallenbetrieb nur mehr eingeschränkt     oder gar nicht mehr möglich sein.     In diesem Fall wird die Miete anteilig für die ausgefallenen Stunden an den     Mieter zurückerstattet.     Dies gilt nicht in Fällen der sog. höheren Gewalt (z.B. Gas- ,Fernheizungs-     oder Stromsperren), sofern vom Vermieter keine Versicherungsleistung in     Anspruch genommen werden kann.